Einträge getaggt als 'Allgemein'

Mittwoch, September 5th, 2018

Über die Tomate als Wille und Vorstellung

Jeder hat eine Erinnerung an Tomaten. Manchmal geht sie so: Mit den Eltern auf einem Campingplatz namens Pineta Irgendwas, das Zelt steht zwischen Strandkiefern und in der Mitte ein wackliger Klapptisch. Darauf: buntes Plastikgeschirr, eine Papiertüte voll länglicher Tomaten, die fast nichts gekostet haben und die mit zwei roten Zwiebeln dick geschnitten werden, in eine […]

Mittwoch, August 22nd, 2018

Über die Stadtflucht

„Und, wie lange bleibt ihr noch in der Stadt?“ Das ist eine Frage, die einem vor dem 30. Geburtstag nie gestellt wird. Danach aber in immer engerer Taktung und so oft, dass man kurz vor dem 40. das Gefühl hat, man wäre wirklich schon langsam der Letzte. Der Letzte aus der Alterskohorte, der im Innenstadtbereich […]

Montag, Juli 9th, 2018

Über das Ende der Leiter

Es gibt dieses Foto, das so ähnlich in vielen Familien zu finden ist: Darauf zu sehen ist die BRD in Polaroid-Farben und meistens Papa mit Bart und Schubkarre beim Pflastern der Hofeinfahrt. Mama dahinter: schwanger, winkend, irgendwas im Haar. Beide sind da immer jünger als man selbst, trotzdem schon weiter in der Lebensplanung, selbstbewusster im […]

Mittwoch, Mai 23rd, 2018

Über meine Kaffeemaschinen

Der Anfang: Die Moka Express Was in dieser Kanne entsteht, wird bisweilen als der einzig wahre Espresso verklärt. Aber selbst falls alle italienischen Großmütter die achteckige „Caffettiera“ tatsächlich noch benutzen – es ist doch eher lavaheißer Brutalkaffee. Natürlich war die Bialetti Moka Express meine erste Kaffeemaschine, denn sie verströmte den Charme eines soliden Arbeitsgeräts bei […]

Freitag, März 23rd, 2018

Der neue Roman: Vier Menschen. Ein Problem. Liebe.

Donnerstag, Dezember 14th, 2017

Über Kitsch an Weihnachten

Eine Familie hat hierzulande für ihre Bescherung zwei stilistische Vorbilder zur Auswahl: Buddenbrooks und Hoppenstedts. Gediegener Lichterglanz und gestriegelte Kinder mit Engelszungen in der prächtigen Eingangshalle bei der Senatorenfamilie. Oder eben Sofagemütlichkeit, kleinbürgerlicher Konsum und Katastrophen in der guten Stube bei Loriot. Gänsebraten oder Bockwurst. Andächtiges Weihnachten, „geschmückt mit Silberflittern und großen weißen Lilien“, wie […]